13. Spieltag Hoffenheim – Schalke 1:1

Der 13. Spieltag führte die Knappen nach Hoffenheim. Schalke wollte wohl etwas gut machen und spielte von Beginn an schwungvoll und offensiv. Hoffenheim hielt aber dagegen und so war es direkt ein offenes Spiel. Beide Teams erspielten sich schnell gute Chancen wobei Hoffenheim die ersten hatte. Den Schuss von Zuber in der 2min. konnte Ralle entschärfen bei dem in der 5min. rettete die Querlatte die Knappen vor einem Rückstand. Nun war Schalke,in der Person von Burgstaller,an der Reihe. Aber leider führte keiner seiner Möglichkeiten (11min./14min./20min./29min) zum Erfolg. Aber auch Hoffenheim hatte weitere Möglichkeiten (28min./40min.) welche aber Ralle entschärfen konnte. Kurz vor der Pause zeigte dann Kampka für Schalke auf den Elferpunkt. Diese Entscheidung nahm er aber nach Videobeweis wieder zurück und es gab nur eine Ecke. Diese wurde aber auch nicht genutzt und so ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste wobei es die nächste Aufregung erst in der 57min. gab. Belfodil schoss Oczipka aus kurzer Distanz an die Hand und diesmal gab es Elfmeter leider aber für Hoffenheim. Normal hätte es diesen aber auch nicht geben dürfen denn Belfodil hatte sich den Ball zuvor mit der Hand vorgelegt aber der Videobeweis griff nicht ein.Kramaric lies sich diese Chance nicht nehmen und traf zum 1:0. Schalke steckte aber nicht zurück und hatte bereits in der 67min. die Chance zum Ausgleich aber Serdars Schuss konnte noch neben den Pfosten gelenkt werden. In der 73min. war es dann aber soweit. Schalke konnte sich für einen starken Auftritt belohnen. Caligiuri wurde im Strafraum gefoult und den nun fälligen Elfer verwandelte Bentaleb zum 1:1. Danach hatten beide Teams noch Chancen doch noch den Sieg klar zumachen aber keiner brachte die Kugel nochmal über die Linie. So endete ein packendes Spiel mit einem Unentschieden.

Fazit: Mit starker kämpferischer Leistung gegen einen Gegner auf Augenhöhe einen Punkt geholt.