32. Spieltag Freiburg – Schalke 2:0

Am 32.Spieltag ging es nach Freiburg. Mit einem Sieg würde wieder um die UEFA-Plätze mitgespielt werden.

Das Spiel begann ausgeglichen aber Freiburg schaffte es schneller sich Vorteile zu erspielen. So muste leider schon nach 22min. das 1:0 durch Niederlechner hingenommen werden. Durch das Tor beflügelt spielte Freiburg weiter nach vorne und machte in der 31min. das 2:0 wiederum durch Niederlechner. Dieser verwandelte einen Foulelfmeter. Schalke versuchte bis zur Pause noch den Anschlusstreffer zu erziehlen aber Freiburg stand sehr gut und ließ keine gefährlichen Aktionen zu.

Nach wieder Anpfiff setzte Schalke alles auf Angriff aber weiter als bis zum Sechzehner der Freiburger kam man nicht. Freiburg spielte das Spiel sicher zuende und hatte mit einzelnen Aktionen eher die Chance ein weiteres Tor zuschießen.

Fazit: Freiburg war die bessere Mannschaft und Schalke spielte Ideenlos.

Veröffentlicht in Auswärtsspiel

31. Spieltag Leverkusen – Schalke 1:4

Zum 31. Spieltag muste Schalke im Freitagabendspiel nach Leverkusen. Es war ein wichtiges Spiel denn mit einem Sieg konnte Schalke einen sicheren Abstand zur Abstiegszone herstellen aber im Falle einer Niederlage würde es ein gefährliches Saisonende.

Leverkusen begann nach dem Anpfiff Druckvoll und hatte auch die ersten Möglichkeiten in Führung zugehen nutzte diese aber nicht. Schalke brauchte einige Minuten um ins Spiel zufinden aber dann war die Chancenverwertung genial. In der 6min. erziehlte Burgstaller nach perfekten Zuspiel von Goretzka mit der ersten Torchance das 0:1 für unser Team. Der Jubel über das Tor im Schalker Fanbereich war grad etwas weniger geworden als Höwedes in der 10min. nach Ecke von Schöpf mit dem Kopf auf 0:2 erhöhte. Leverkusen war nun verunsicherte und bekam nichts Produktives zustande. Schalke drängte aber weiter nach vorne und in der 18min. traf Schöpf zum 0:3. Dominante Schalker hatten Spaß am Spiel gefunden konnten aber bis zur Pause keinen weiteren Treffer erziehlen.

Leverkusen war mit Wut im Bauch aus der Kabine zurück gekommen aber Schalke ließ nicht zu das sie ein Tor schossen. Besser machte es Burgstaller nach Freistoss von Schöpf und knallte den Ball zum 0:4 in der 50min. ins Leverkusener Tor. Schalke spielte zwar weiter nach vorne aber nicht mehr so Druckvoll und Kießling nutzte einen Schwächepunkt der Schalker in der 69min. aus und erziehlte das 1:4. Danach passten unsere Jungs aber wieder besser auf und ließen bis zum Abpfiff für Leverkusen keine größeren Chancen mehr zu. Leider wurde aber auch kein eigenes weiteres Tor mehr erziehlt und so endete das Spiel ungefährdet 1.4 für Schalke.

Fazit: Überzeugende Schalker schlugen durch Effektive Chancennutzung schwache Leverkusener verdient mit 1:4.

Veröffentlicht in Auswärtsspiel

30. Spieltag Schalke – Leipzig 1:1

Am gestrigen Abend war Leibzig zu Gast in unserer Arena und die Fans hofften das es Rache für das Hinspiel gab.

Schalke begann aggresiv und setzte RB in der Anfangsphase unter Druck. Durch Burgstaller gab es dann auch die erste gute Tormöglichkeit des Spiels welche aber knapp am Tor vorbei ging. Leider machte es RB in der 14min. besser denn Werner lenkte eine Flanke mit dem Kopf über die Torlinie zum 0:1. Schalke hatte nach dem Treffer den Mut verloren und Leipzig hatte bis zum Seitenwechsel das Spiel im Griff schaffte es aber zum Glück nicht ein weiteres Tor zuerziehlen.

Nach wieder Anpfiff überraschte Schalke RB und machte durch Huntelaar (nach Flanke von Caligiuri) in der 46min. das 1:1. Nun hatten die Knappen das Spiel wieder besser im Griff und ließen RB nicht mehr so frei spielen. Die Gäste hatten keine wirkliche gefährliche Möglichkeit mehr ein Tor zuerziehlen. Besser machten es die Knappen die durch Coke und Schöpf nah am Siegtor waren aber leider gingen beide Kopfbälle knapp am Leipzigertor vorbei. Ansonsten spielte sich das Geschehen größtenteils im Mittelfeld ab. So endete das Spiel 1:1.

Fazit: In der ersten Halbzeit war Leipzig das bessere Team in der zweiten war es Schalke und so geht das 1:1 in Ordnung.

Veröffentlicht in Heimspiel

Viertelfinale UEFA-CUP Schalke – Amsterdam 3:2

Nach dem schwachen Hinspiel hatte Schalke am 20.04 einiges gut zumachen denn sonst würde die Reise in der Europa League vorbei sein.

Die Knappen spielten direkt Druckvoll und hatten auch schon in den ersten 120sek. zweimal die Chance in Führung zu gehen. Schalke gab weiterhin das Tempo vor allerdings schaffte es Ajax mit zunehmender Spielzeit das Spielgeschen etwas zuberuhigen und mit einzelnen Kontern für Gefahr zusorgen. Ab der 25min. sahen die Zuschauer bis zur Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel nur leider noch kein Tor für die Knappen.

Nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste erstmal die besseren Spielanteile bis in der 53min. Goretzka zum 1:0 traf und Burgstaller in der 56min. das 2:0 nachlegte. Somit war das Hinspielergebnis ausgeglichen. Schalke versuchte weiterhin alles um das 3:0 zumachen schaffte es aber leider nicht mehr in den 90min. somit ging es in die Verlängerung. Diese muste Ajax zu 10 bestreiten denn in der 80min. war Veltmann mit Gelb/Rot vom Platz geflogen.

In der Verlängerung drückte Schalke weiterhin auf das nächste Tor und in der 101min. traf dann Caligiuri zum 3:0. Mit diesem Ergebnis wäre Schalke weiter gewesen aber Ajax brauchte nur ein Tor zuschießen um die Träume wieder platzen zulassen. Mit zunehmender Spielzeit merkte man den Schalkern an das sie das ganze Spiel Vollgas gegeben hatten den die Kräfte ließen nach und Ajax hatte die ein oder andere Möglichkeit wovon leider in der 111min. durch Viergever eine den Weg ins Tor fand. Nach dem es nun 3:1 stand muste Schalke das vierte Tor erziehlen. Die Mannschafte versuchte nochmal alles wurde aber leider nicht für die kämpferische Leistung belohnt. In der 120min. traf Younes dann noch zum 3:2 und der traum vom Halbfinale war endgültig zuende.

Fazit: Mit einer starken kämpferischen und auch spielerischen Leistung hat die Mannschaft alles gegeben um ins Halbfinale einzuziehen. Dies wär auch gelungen wenn nur die Hälfte dieser Leistung schon im Hinspiel abgerufen worden wäre.

 

Veröffentlicht in Heimspiel

29. Spieltag Darmstadt – Schalke 2:1

Nach dem Debakel in Amsterdam stand nun der 29. Spieltag in der Bundesliga an. Schalke muste zum Tabellenletzten und konnte sich mit einem Sieg Luft zu den Abstiegsplätzen schaffen.

Beide Mannschaften hatten in der Anfangsphase Probleme zu ihrem Spiel zufinden. Leider waren es die Darmstädter die es schneller schafften und so stand es schon nach 11min. 1:0 durch Vrancic. Schalke fand danach besser ins Spiel und hatte bis zur Halbzeit das Spiel im Griff. Das einzige was fehlte war ein Tor denn keiner der zahlreichen Chancen wurde genutzt.

In der zweiten Halbzeit spielte Schalke weiter nach vorne nutzte aber auch weiterhin nicht die Chancen. Die größte vergab Burgstaller in der 58min. denn er schaffte es nicht einen Elfmeter im Tor unterzubringen. Doch in der 75min. konnte doch ein Schalkertor bejubelt werden. Coke traf zum 1:1. In der 82min. sah dann Kehrer auch noch die Gelb/Rote Karte nachdem er durch Trikotziehen einen Konter der Darmstädter verhinderte. In der 93min. kam es dann noch schlimmer denn Darmstadt schaffte es den Ball durch Gondorf zum 2:1 Sieg im Schalkertor unterzubringen.

Fazit: Eine zu schlechte Chancenverwertung verhinderte das Schalke das Spiel gewinnen konnte.

Veröffentlicht in Auswärtsspiel

Viertelfinale UEFA-CUP Amsterdam – Schalke 2:0

Am 13.04 stand das Hinspiel in Amsterdam an. Natürlich war der Mythos auch anwesend nicht nur im Stadion sondern auch in der Stadt denn es waren auch einige ohne Karte mitgefahren. Diese hatten bestimmt mehr Spaß an diesem Tag als die die im Stadion waren denn zum Spiel gibt es nicht viel zuschreiben. Von Anfang an gab Ajax das Tempo vor und Schalke schaffte es nicht etwas dagegen zusetzen. Zwar gab es gelegentliche Konter unseres Teams aber Gefährlich war davon nicht viel. Ajax erspielte sich immer wieder gute Chancen herraus und es ist Ralle zuverdanken das Ajax nur 2:0 gewann. Diese Tore erziehlte beide Klaassen (23 min. und 52min.) für die Gastgeber.

Veröffentlicht in Auswärtsspiel

28. Spieltag Schalke – Wolfsburg 4:1

Nach dem nicht so erfolgreichen Spiel am letzten Dienstag muste am 28. Spieltag wieder ein Sieg her.

Schalke begann wieder von Beginn an recht offensiv und übernahm schnell die Kontrolle. Das mutige Auftreten wurde dann auch schon in der 6min. belohnt. Burgstaller traf nach einem guten schnellen Kombinationsspiel über Sead,Choupo und Meyer zum 1:0. Diesmal spielte Schalke nach dem Treffer weiter nach vorne und erhöhte in der 23min. durch Goretzka auf 2:0. Wolfsburg versuchte nochmal das Ergebniss zu korigieren schaffte dies bis zum Pausenpfiff aber nicht.

Nach wieder Anpfiff übernahm Schalke wieder sofort die Kontrolle und Caligiuri traf bereits in der 48min. zum 3:0. Schalke konnte es nun etwas langsamer angehen lassen (aber weiterhin mit Druck auf das Wolfsburger Tor) denn den Gästen fiel nicht viel ein um Gefahr zuversprühen. In der 73min. taf Goretzka nach einem Hammerschuß aus 20Metern leider nur die Latte aber bereits in der 77min. konnte wieder gejubelt werden. Burgstaller traf nach Vorlage von Kehrer zum 4:0. In der 79min. erziehlte Wolfsburg dann doch ein Tor. Gomez traf nach Foulelfmeter zum 4:1. Dies war dann auch der Endstand denn in der Schlußphase passierte nichts mehr.

Fazit: Mit guten Spielzügen, genutzten Torchancen und schnellem Gegnerstören war es ein verdienter Sieg.

Veröffentlicht in Heimspiel

27. Spieltag Bremen – Schalke 3:0

Am letzten Dienstag ging es nach Bremen. Der Spieltag sollte für die Fans einer zum vergessen werden.

Beide Mannschaften spielten in der Anfangsphase offensiv. Schalke übernahm dann aber etwas mehr die Kontrolle konnte aber kein Tor erziehlen. Dieses gelang in der 24min. Selassie aus 5 Metern mit dem Kopf zum 1:0. Schalke wollte zwar schnell Antworten schaffte es aber weiterhin nicht den Ball im Bremer Tor unterzubringen.

In der zweiten Halbzeit ging es so weiter. Schalke versuchte alles schaffte es aber nicht ein Tor zuschießen. Bremen verteidigte sehr gut und war durch einzelne Konter auch immer gefährlich. So kam wie es kommen muste. In der 76min. traf Kruse durch Foulelfmeter zum 2:0 und in der 80min. fiel dann auch noch das 3:0 durch Eggestein.

Fazit: Vorne die erspielten Chancen nicht genutzt und in der Defensive unterirdisch. Dies muß sich in den nächsten Spielen wieder ändern sonst ist man ganz schnell kurz vorm Abstieg.

Veröffentlicht in Auswärtsspiel

26. Spieltag Schalke – BVB 1:1

Am Samstag um 15:30uhr wurde das 150 Derby angepfiffen. Das Spiel begann recht flott und so konnten beide Teams in der Anfangsphase gute Chancen herraus spielen. Aus den Chancen gelang aber keiner Seite ein Tor. Nach ca. 20min spielte sich das Geschehen aber meistens im Mittelfeld ab wobei aber um jeden Zentimeter gefightet wurde. Als dann die ersten 45min. vorbei waren ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Die zweite Halbzeit begannen beide Teams wieder offensiver. Leider waren es dann die Gäste die in der 53min. mit 1:0 in Führung gingen. Aubameyang schloss nach einem Konter der “Zecken” aus kurzer Distanz ohne Probleme ab. Schalke ließ sich davon aber nicht beeindrucken und spielte weiterhin offensiv ohne jedoch gefährliche Chancen zuhaben. Die Gäste hatten weniger Chancen hätten aber fast mit einem zweiten Tor die Führung ausgebaut aber zum Glück half der Torpfosten dies zuverhindern. In der 77min. wurde es dann laut in der Donnerhalle denn Kehrer erziehlte sein erstes Bundesligator. Aus 12Metern ließ er Bürki keine Chance und so stand es 1:1. Beide Teams versuchten bis zum Ende alles um ein zweites Tor zu erziehlen. Dies gelang aber nicht. In der Nachspielzeit hätte Schalke noch einen Elfmeter kriegen müssen aber Zwayer ahndete das Handspiel von Bartra nicht und so endete das Spiel 1:1.

Fazit: Es war ein hartes aber meist faires Derby welches beide Mannschaften für sich hätten Entscheiden können.

Veröffentlicht in Heimspiel

25. Spieltag Mainz – Schalke 0:1

Gestern um 15:30uhr wurde in Mainz das letzte Spiel unserer Elf vor der Länderspielpause angepfiffen. Schalke bestimmte in der ersten Viertelstunde das Geschehen auf dem Platz ohne jedoch eine gefährliche Torchance raus zuspielen. Mainz wurde ab der 15min. besser und hatte durch gutes Kombinationsspiel auch die ein oder andere Möglichkeit in Führung zugehen. Dies war aber zum Glück nicht der Fall. Schalke fand nicht wirklich einen Weg um die Mainzer Abwehr zu durchbrechen und so ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Die zweite Hälfte des Spiels begann wie die erste nur das nun ein Tor fiel. In der 50min. schloss Kolasinac zum 0:1 ab. Dieses Tor bereitete er mit Hilfe von Choupo und Burgstaller sich selbst vor. Mainz wurde nach dem Gegentreffer offensiver hatte aber nicht mehr die große Möglichkeit zum Ausgleich. Die besseren Chancen hatte Schalke erziehlte aber auch kein weiteres Tor mehr. So endete das Spiel mit einem verdienten 0:1 Sieg für Schalke.

Fazit: Durch den Sieg wurde etwas Luft zum Tabellenkeller geschaffen und auch nach oben ist noch was möglich jedoch muß hierzu die Leistung auch in den nächsten Spielen stimmen.

Veröffentlicht in Auswärtsspiel